Kunsttherapeutische Angebote


Warum kunsttherapeutische Angebote?

Die letzten eineinhalb Jahre waren geprägt von der Corona-pandemie. Diese Situation brachte viele Belastungen mit sich. Wir als Kunstschule sehen es als unseren Auftrag an, eine Insel in diesem Chaos zu schaffen. Das kreative Arbeiten und das künstlerische Schaffen sind per se schon Freiräume, in denen man den Alltag vergessen und träumen kann. Wer diese Räume nutzt, ist bereits gut gegen Belastungen gewappnet.

Wir gehen aber davon aus, dass viele Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche, und selbstverständlich auch Erwachsene, Angebote brauchen, in denen sie sich mit den Erfahrungen der letzten Monate auseinandersetzen können, und sei es, dass es nur darum geht, wie schwer es war, die Freundinnen und Freunde so lange nicht zu sehen oder die Organisation von Arbeit und Homeschooling zu managen. Diese Schwierigkeiten können damit losgelassen werden und es ist möglich, neue Kraft für die Zukunft zu sammeln.

An wen richten wir unsere Angebote?

Wir richten uns mit unserem Angebot sowohl an Kinder und Jugendliche, als auch an Erwachsene. In den kunsttherapeutischen Wochenendworkshops sprechen wir vor allem Erwachsene an. Ihnen möchten wir Raum verschaffen, in dem sie sich Zeit für sich selbst nehmen können. Kinder und Jugendliche möchten wir vor allem in Zusammenarbeit mit den Schulen ansprechen. Dort finden Workshops insbesondere zu denen Themen „Gefühle, die unbekannten Wesen“ und „Mein bester Freund bin ich – für ein starkes Selbstwertgefühl“ statt.

Was ist Kunsttherapie?

Die Kunsttherapie hat viele Facetten. In der Kunstschule richten wir vor allem den Blick auf die persönlichen Stärken einer/s jeden Einzelnen. Die Kunsttherapeutin begleitet die Teilnehmenden in den Gruppen mithilfe von verschiedenen kunsttherapeutischen Methoden und filtert mit ihnen persönliche Themen aus den künstlerischen Arbeiten. Dadurch wird es möglich, sich zu reflektieren und eine neue Perspektive zu entwickeln. Kinder und Jugendliche handeln vor allem aus dem Gefühl heraus. Es tut ihnen gut, mit ihren Gefühlen und ihren Belastungen gesehen zu werden. Wer sich mit seinen Themen auseinandersetzt, kann sie loslassen und ist frei für Neues.


 


Neue Kraft schöpfen

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ (P. Picasso)

Mit diesem Kurs möchten wir Ihnen ein besonderes Angebot machen: Im Rahmen eines kunsttherapeutischen Workshops haben Sie die Gelegenheit, wieder bei sich anzukommen. Er soll als Auszeit von Belastungen und Erschöpfung dienen und Ihnen helfen, neue Kräfte zu sammeln.

In diesem Workshop erfahren Sie viel über sich selbst, vor allem über Ihre Stärken. Gemeinsam mit anderen Gruppenteilnehmern erleben Sie die positive und wohltuende Wirkung des künstlerischen Schaffens auf Ihre Seele. Dadurch stärken Sie Ihre Fähigkeiten, sich selbst gut zu tun. Sie benötigen keine künstlerische Erfahrung.

Es besteht die Möglichkeit, diesen Kurs auf weitere Termine auszuweiten, wenn er Ihnen gefallen hat. Bitte sprechen Sie die Dozentin an.


Termin: Samstag, 14.01.2023, 10 – 16 Uhr (inkl. Pause)

        Sonntag, 15.01.2023, 10 – 13 Uhr

Künstlerische Auszeit

Nehmen Sie sich im Atelier der Kunstschule eine Auszeit. Kommen Sie auf andere Gedanken. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich etwas Gutes zu tun.

Wir bieten Ihnen im Rahmen eines kunsttherapeutischen Workshops eine Auszeit. Sie dürfen sich nach Herzenslust künstlerisch austoben. Und falls Ihnen dabei etwas auf der Seele liegt, werden Sie dabei begleitet, Ihre Gefühle, Stimmungen und Erfahrungen in Ihr Werk einzubauen. Sie dürfen sich frei davon machen.

Der Workshop bietet sowohl Entspannungsübungen und Austausch mit den anderen Workshopteilnehmer*innen, als auch selbstverständlich viel Zeit für die eigene künstlerische Arbeit.

Sie benötigen keine künstlerische Vorerfahrung.

Termin: Samstag, 11.03.2023, 10 – 15 Uhr (inkl. Mittagspause)